Entschleunigungs Oase Clos Gaufroy

Ueber uns

Im Sommer 2008 merkten wir, dass wir in unserem Leben etwas ändern möchten. Der Wunsch nach einer Oase zum Entschleunigen war geboren! Seit April 2009 sind wir stolze Besitzer vom Clos Gaufroy. Seither haben wir hier unzählige, schöne und erholsame Stunden verbracht; alleine oder  zusammen mit unserer Familie und  Freunden.

Luzia Koller

Foto Luzia KollerAm 24, Dezember 1965 bin ich in Blatten bei Malters LU geboren. Ich wuchs in einer Grossfamilie mit drei Brüdern und zwei Schwestern auf. Dies ist wohl der Grund, warum ich gerne Menschen um mich habe und mich für Ihre Geschichten interessiere. Von meinen Eltern habe ich die Liebe zur Natur und die Freude am Spielen mitbekommen. Ich habe wunderschöne Erinnerungen an einmalige Berg-Wanderungen und Ausflügen in die Natur und an unzählige Stunden, die wir mit Spielen verbracht haben, oft auch im Wald.
Nach meiner Schulzeit machte ich eine kaufmännische Lehre. Eine Ausbildung auf die ich immer wieder zurückgreifen kann und die mir auch heute noch hilfreich ist. Ich bin mit einem Pensum von 50 % in einem Treuhandbüro angestellt und es macht mir Freude die Buchhaltung für eine grosse Institution zu führen.

Mit meinem Lebenspartner Richard lebe ich in La Chaux-des-Breuleux in den jurassischen Freibergen. Hier umgeben von unberührter Natur mit spektakulären Stimmungen, Ruhe und einem friedlichen, respektvollen Miteinander von Mensch und Tier fühle ich mich völlig „zu Hause angekommen“. Mit meinen vier erwachsenen Kindern verbindet mich eine herzliche Freundschaft und ich bin riesig dankbar für jeden Moment den ich mit ihnen erleben durfte und für jene die ich mit ihnen immer wieder erleben darf.

Dazwischen gab es sehr intensive Zeiten; wunderschöne aber auch ganz schwierige und solche, die mich herausforderten. Bereits mit 27 Jahren war ich stolze Mutter meiner drei Töchter und meinem Sohn. Zusammen mit meinem ersten Mann führte ich während 10 Jahren ein Speiserestaurant, betreute die Kinder, erlebte Umzüge, Neuanfänge und hatte viele interessante Begegnungen.

Nachdem ich einige schwierige Krisen erlebt hatte (Trennung von meinem Ehemann, später sein plötzlicher Unfalltod, ein ganz schlimmer Unfall meines Bruders und schließlich die Erschöpfungsdepression meines Lebenspartners und gleichzeitig das Loslassen meiner Kinder, machte ich mich auf die Suche nach meinem abhanden gekommenen Urvertrauen. Während jeder Krise halfen mir zahlreiche Bücher und immer standen mir auch ganz liebe Menschen zur Seite.

Schließlich führte mich mein Weg zur Ausbildung diplomierter Lebenscoach bei A-PG in Luzern. Während dieser Ausbildung habe ich das Urvertrauen in mich und das Leben wieder gefunden! Ich bin sehr glücklich, dass ich hier im Clos Gaufroy die Möglichkeit habe diese Erkenntnisse, dass wir alle in unserem Innern heil und ganz sind und jederzeit auf einen immensen Schatz an Kraft und Vertrauen zurückgreifen können, zusammen mit meinem Partner, an ganz viele Menschen weitergeben kann.

Richard Schaller

Foto Richard SchallerIch bin im Jahre 1964 in Burgdorf geboren und zusammen mit meiner Schwester in Moosseedorf in einer kreativen Familie aufgewachsen. Von meinem Vater habe ich das Talent zum Basteln geerbt.Er baute die weltbeste Modelleisenbahn und die originellste Seifenkiste für mich und meine Schwester. Wir waren zwar nicht schnell aber fuhren mit Stil:-). Während der Pubertät erlebte ich meine erste Herausforderung: die Trennung meiner Eltern. Später als ich meine Lebenspartnerin mit ihren vier Kindern kennen und lieben lernte, kam mir meine Erfahrung, die ich während der Pubertät mit meinem Stiefvater gemacht hatte zu gute. Und so habe ich die Herausforderung plötzlich mit einer Grossfamilie zu leben sehr gut gemeistert und konnte mir eine herzliche, freundschaftliche Beziehung zu allen Kindern aufbauen.

Nach der Schulzeit begann ich eine Lehre als Carosserie Spengler. Aus gesundheitlichen Gründen musste ich diese Ausbildung abbrechen und absolvierte dann die 3-jährige Lehre zum Schreibmaschinenmechaniker. Später ergab sich für mich die Chance in die Informatik zu wechseln.

Mit 30 Jahren erfüllte ich mir meinen Traum; ich bestand erfolgreich das Berufsbrevet zum Helikopterpilot. Zwar konnte ich meine Leidenschaft nicht beruflich ausüben, doch habe ich die Faszination für die Fliegerei nie mehr verloren. Heute lebe ich die Freude am Fliegen an meinem selbstgebauten Flugsimulator aus. Auch fasziniert es mich mit meiner Drohne Flugaufnahmen zu machen.

Ebenfalls sehr prägend waren meine diversen Reisen nach Alaska und in den Westen der USA. Auf diesen Reisen konnte ich photographisch aus dem Vollen schöpfen und meiner Kreativität freien Lauf lassen.

Im Alter von 44 Jahren erlitt ich eine Erschöpfungsdepression. Ich machte einen mehrjährigen Prozess durch und lernte, meine persönlichen Ressourcen gezielt und effizient einzusetzen, das Wesentliche wieder vom Unwesentlichen zu unterscheiden, meine persönlichen Grenzen zu erkennen und schlussendlich fand ich auch wieder meine Begeisterung für die Photographie und den Mut mich von der Informatik zu trennen.

Meine Krise war für mich und auch für meine Lebenspartnerin sehr wegweisend. Sie führte uns nach La Chaux-des-Breuleux. Hier fanden wir unsere Entschleunigungsoase, ein Kraftort aus dem wir täglich unsere Batterien laden.
Es macht mir Freude, dass ich mit unserem Projekt „Clos Gaufroy“ meine Partnerin überall wo es mir möglich ist:-) unterstützen kann.

Copyright für den gesamten Inhalt © 2011, HoverPics Richard Schaller

Link zu Facebook